Igelstation Nüziders
Igelstation Nüziders

Körperbau und Verhalten

Der Igel ist ein dämmerungs- und nachtaktives Säugetier.

 

 

Ein ausgewachsener Igel kommt auf eine Körperlänge von 24 bis 28cm und einem Körpergewicht von 800 bis 1500g. Die Geschlechter lassen sich durch die äusseren Merkmale unterscheiden. Das Männchen hat ein kleines Knöpfchen auf der Höhe wo man den Nabel vermuten würde und das weibliche Tier hat die Scheide direkt vor dem After.

Igel besitzen bereits bei der Geburt cirka 100 Stacheln die sich zunächst noch unter der Rückenhaut befinden und dann in den ersten Lebenstagen durchstoßen. Ein ausgewachsener Igel trägt 6000 bis 8000 Stacheln ,zum Schutz vor Fressfeinen, auf seinem Rücken.

 

Das Gebiss eines Igels ähnelt dem eines Raubtieres, auch das Skelett ist dem anderer Säugetiere sehr ähnlich.

 

Zu seiner natürlichen Nahrung gehören Käfer, Würmer, Larven. Ohrwürmer sind eine Besondere Delikatesse und Kellerassel sind wohl hin und wieder nur für den größten Hunger gut. Igel fressen kein Obst und kein Gemüse!

 

Die Paarungszeit ist je nach Witterung und Temperatur zwischen Mai und August. Die Jungen kommen dann im August oder September nach einer Tragezeit von 35 Tagen zur Welt. Bei der Geburt wiegen Igelbabys 12 bis 25g und diese haben Augen und Ohren noch geschlossen. Nach cirka 14 Tagen beginnen sie sich zu öffenen und die ersten Zähnchen stoßen mit 3 Wochen durch. Die Igelmütter säugt ihre Jugen 42 Tage lang und dies nur untertags denn Nachts geht sie auf Nahrungssuche. Im Alter von 25 Tagen gehen die kleinen Igel auf Wanderschaft und beginnen ihre Umgebung zu erkunden. Bei diesen ersten Ausflügen begleitet sie ihre Mutter und diese zeigt auch was man essen kann. Dann trennen sich die Wege nach einigen Wochen und jeder geht alleine seinen Weg.

 

Zur Überbrückung der nahrungsarmen Monaten halten die Igel Winderschlaf. Sie legen in den Herbstmonaten eine dicke Fettschicht an der als Energiespeicher dient. In dieser Zeit ist der Stoffwechsel auf Minimalprogramm geschalten und der Igel verbraucht auch nicht so viel wie im Sommer. DIe Herzfrequenz sinkt von cirka 45 auf 3 oder 4 Schläge in der Minute. Auch die Temperatur sinkt von 36 Grad auf 31Grad.

 

Igel haben eine Lebenserwartung von sieben Jahren doch erreichen wenige dieses Alter. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist auf 2 bis 3 Jahren gefallen, da die Igel immer weniger Lebensräume haben und auch zu viele Gefahren durch den Menschen lauern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igelstation Nüziders